News

Mit dem Vision Team der Hochschule nach Berlin

[16|08|2022]

Hybride und virtuelle Labore in der Mikro- und Nanotechnik sind im Oktober dabei

 

Wie soll der Campus der Zukunft aussehen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das hochschulweite Projekt „NEO-Campus der Zukunft “, das von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert wird. Im Zentrum stehen die Studierenden aller Fakultäten, um den Campus der Zukunft mitzugestalten.

 

Das Projekt teilt sich in ein Querschnittsthema und drei Teilprojekte auf: NEO.Hub, NEO.Agile, NEO.Skills und NEO.Labs. Im Hub-Team steht die studentische Partizipation im Zentrum. Es geht darum, die Studierenden in die Entscheidungsprozesse der Hochschule München und die Gestaltung des zukünftigen Campuslebens einzubeziehen. Das Hub-Team hat beispielsweise die Parti-Woche an der Hochschule im Mai diesen Jahres organisiert. Das Agile-Team nimmt interdisziplinäre Lehrprojekte in den Fokus, und das Skills-Team beschäftigt sich mit Fragen zur Selbst- und Medienkompetenz. Hier werden digitale Selbstlerneinheiten entwickelt, die im studentischen Alltag beispielsweise bei der Selbstorganisation helfen sollen.

 

Hybride Labore des NEO-Lab-Teams mit bei HFDvisions

 

Beim NEO.Labs-Team stehen die hybriden Labore an erster Stelle. Dieses Teilprojekt ist an unserer Fakultät unter Leitung von Prof. Schindler verankert und beschäftigt sich mit der Gestaltung hybrider Labore. Die zentrale Frage ist, wie Präsenztermine in den Laboren durch remote und virtuelle Experimente ergänzt werden können. Gestartet hat das Team mit Experimenten in der Mikro- und Nanotechnik. Hier gibt es inzwischen virtuelle Zwillinge von Experimenten im Reinraum, die zur Versuchsvor- und Nachbereitung genutzt werden können, und auch dann zur Verfügung stehen, wenn das Labor nicht betreten werden kann. Zudem wurden Experimente durch online-Sicherheitsunterweisungen und fernsteuerbare Elemente ergänzt.

 

Aus dem NEO-Projekt heraus hat sich die Hochschule München nun für ein Vision Team im Gemeinschaftsprojekt HFDvisions , begleitet vom Hochschulforum Digitalisierung und der studentischen DigitalChangeMaker-Initiative, beworben und ist angenommen worden. Die Vision Teams setzen sich aus Studierenden und Hochschulangehörigen zusammen. Im Oktober findet hierzu das Kick-Off Treffen in Berlin statt, und auch die NEO.Labs sind dabei. Ziel ist es, im hochschulübergreifenden Austausch Zukunftsbilder für das Hochschulleben zu entwerfen und diese auch umzusetzen.

 

Das NEO-Projekt läuft noch bis 2024. Haben Sie Interesse, in einem oder mehreren Teilprojekten mitzumachen? Dann melden Sie sich gerne beim NEO-Team unter

 

E-Mail: .

 

Prof. Dr. Christina Schindler